Die Gemeinschaftsorganisationen der KGV

Seit über 100 Jahren pflegen die kantonalen Gebäudeversicherungen (KGV) auf nationaler Ebene eine rege und erfolgreiche Zusammenarbeit untereinander. Zweck dieser Kooperation ist es, unternehmerische Synergien zu nutzen, den Wissens-Transfer zu fördern und eine gemeinsame Interessensvertretung wahrzunehmen. Dies alles mit dem Ziel, dass die KGV ihren Auftrag auf kantonaler Ebene noch effektiver und effizienter wahrnehmen können.

Die nationale Zusammenarbeit erfolgt strukturiert nach den drei KGV-Kernaufgaben «Schadenverhütung» (Prävention), «Schadenbekämpfung» (Feuerwehr) und «Schadenerledigung» (Versicherung). Verantwortliche Aufgabenträger in diesen Themen sind die fachlichen Gemeinschaftsorganisationen Vereinigung Kantonaler Feuerversicherungen (VKF) und Präventionsstiftung (für Prävention) sowie der Interkantonlaer Rückversicherungsverband (IRV) und der Schweizerischer Pool für Erdbebendeckung (Pool) (für Versicherung). Im Bereich Schadensbekämpfung (Feuerwehr) agiert die Feuerwehr Koordination Schweiz (FKS) im Auftrag aller 26 Kantone und dem Fürstentum Lichtenstein.